Drahtgitter

STABIL UND FLEXIBEL

Drahtgitter weisen hohe Stabilität und Flexibilität auf, außerdem kann man sie gut biegen und schneiden.

Die Anwendungsbereiche sind vielfältig:

  • Tore, Zäune und Zaunanlagen,
  • Treppen-, Balkongeländerfüllungen,
  • Bewehrung,
  • Lüftung,
  • aber auch Maschinenschutzgitter, in Medizin, Tierhaltung, Luftfahrt, Chemie


Drahtgitter werden durch Flechten oder Schweißen von Drähten hergestellt. Erfahren Sie mehr über die Varianten “Wellengitter” und Schweißgitter” im Anschluss an unsere Referenzgalerie.

WELLENGITTER

In Österreich ist Wellengitter auch unter der Bezeichnung „Krippgitter“ bekannt. Wellengitter werden durch das Flechten von bereits vorgekrippten (gewellten) Drähten hergestellt. Die Drähte sind im Kreuzungsbereich weder geschweißt noch verknotet.

Die gewellten Drähte werden kreuzweise miteinander geflochten, wodurch die Stabilität der Maschung und somit des Gitters erzielt wird. Die Maschenweite und die Drahtstärke bestimmen die Krippungsanzahl innerhalb einer Maschenweite.

In einigen Fällen kann man Gitter mit gleicher Maschenweite und Drahtstärke mit unterschiedlicher Krippungsanzahl herstellen. ProMetall Wellengitter werden in Matten hergestellt, kleinere Maschungen bis zu einem Drahtdurchmesser von ca. 2,5 mm können auch in Rollen produziert werden.

Die Ausführung der Maschen ist vorwiegend quadratisch, wir bieten jedoch auch rechteckige Maschen an. Eine Sonderform stellen diagonal angeordnete Maschen dar, welche meistens im Zaunbereich verwendet werden. Die offenen Ränder weisen Drahtüberstände auf. Typische Anwendungen für Wellengitter sind Zaunanlagen, Tore, Treppen- und Balkongeländerfüllungen, Maschinenschutzgitter und vieles mehr.

ProMetall Wellengitter kommen in nahezu allen Industriezweigen zum Einsatz. Den unterschiedlichen Ansprüchen entsprechend produzieren wir unterschiedlichste Kombinationen von Maschenweiten, Drahtstärken und Werkstoffen.

SCHWEISSGITTER

Schweißgitter werden in Österreich auch unter der Bezeichnung „Stabilgitter“ geführt. Zur Produktion von Schweißgittern werden glatte, gezogene Drähte verwendet, welche im Kreuzungsbereich rechtwinkelig, präzise und unverschiebbar miteinander punktverschweißt werden.

Dank der hohen Stabilität und Flexibilität der Gittermatten beim Schweißen und Beschichten sowie dem Umstand, dass sie sehr biegsam und gut schneidbar sind, ist ProMetall in der Lage, seinen Kunden die optimale Matte für jede Art von Anwendung anzubieten. Unter anderem werden Schweißgitter für Zaunanlagen, Tore, Treppen- und Balkongeländerfüllungen, Maschinenschutzgitter, Bewehrung, Lüftung und vieles mehr eingesetzt. ProMetall verfügt über Österreichs größtes Lagersortiment an Schweißgitter und bietet folgende Varianten an: STAHL BLANK, FEUERVERZINKT und EDELSTAHL – erhältlich in MATTEN oder in ROLLEN (kleinere Maschungen kombiniert mit eher schwächeren Drähten). Wellengitter (Krippgitter) und Schweißgitter (Stabilgitter) kommen in nahezu allen Industriezweigen zum Einsatz. Den unterschiedlichen Ansprüchen entsprechend werden unterschiedlichste Kombinationen von Maschenweiten, Drahtstärken und Werkstoffen produziert.