Universität für angewandte Kunst, Wien

HARD FACTS

Material

Lochblech Type “Rv 1,5-3” Stahl 1,5mm RAL-beschichtet „Champagne 611“

Verwendung

Innenverkleidungen (Innen – Wandverkleidungen; ev. Deckenverkleidungen; teils Raumtrennwände)

Location

Ufak Wien, Oskar Kokoschka Platz 2, 1010 Wien

Jahr

2018

Architekt

Daniel Bammer und Peter Riepl, Wien

Metallbauer

Fritscher + Ferroglas, Hörsching

Besonderheiten

“Moderne Räume in alten Mauern”; unser Part war die Schalldämmung und Verkleidung von Wänden / Decken mit besonders feinen Lochungen

INSPIRATION FÜR KÜNSTLERISCH-KREATIVE KÖPFE

Mit der neuen Dependance in der Vorderen Zollamtstraße 7 und der Generalsanierung des aus den frühen 1960er Jahren stammenden Schwanzer-Traktes im Hauptgebäude am Oskar-Kokoschka-Platz 2 setzte die Universität für Angewandte Kunst einen wichtigen Schritt in Richtung Raumerweiterung und Modernisierung.

Die Wiener Architekten Daniel Bammer und Peter Riepl verwandelten ein ehemaliges Finanzgebäude in einen modernen, nach innen gekehrten Campus für die Studierende einer der renommiertesten Kreativ-Universitäten Europas.
Parallel zum Umbau des neuen Standortes wurde der Schwanzer-Trakt im Hauptgebäude am Oskar-Kokoschka-Platz 2 umfassend saniert. Für eine flexible Nutzung mit Studios, Ateliers, Werkstätten, Büros und Seminarräumen wurde im Inneren die Gebäudestruktur bis auf die Grundmauern abgebrochen und die Räume den aktuellen funktionalen Anforderungen entsprechend neu angeordnet.
ProMetall wurde mit der Gestaltung von Innen-, Wand- und Deckenverkleidungen sowie Raumtrennwänden beauftragt. Zum Einsatz kamen Lochblech-Elemente der Type “Rv 1,5-3” aus 1,5 mm starkem Stahl. Als Farbe entschied man sich für eine Beschichtung in RAL „Champagne 611“. Es entstanden helle, inspirierende Räume, die zu kreativen Spielwiesen fürs interdisziplinäre Arbeiten werden sollen.

LOCHBLECH - EIN KLASSIKER IM NEUEN GEWAND

Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird Lochblech in Europa hergestellt. Früher fand Lochblech vorwiegend in der Industrie und im Maschinenbau als Sieb- bzw. Filterelement sowie als Schutzblech Verwendung. Kreative Designer und westeuropäische Produktspezialisten haben dem funktionalen Blech kreative neue Anwendungsbereiche in der Fassadengestaltung geschaffen. In modernen Wohnhaus- und Hotelanlagen oder Bürokomplexen gilt Lochblech als beliebte Sichtschutz-Fassade und wird gerne als Stiegen- und Balkongeländerfüllung eingesetzt. Seinen praktischen Charakter hat Lochblech allerdings auch im Designbereich behalten und kann sogar als Schalldämmung im Gebäudebau dienen. Vorteile, Einsatzmöglichkeiten Robuster Werkstoff, kombiniert Funktionalität und Optik Fassadengestaltung in transparenter Optik bis Sichtschutz , Stiegen- und Balkongeländer, abgehängte Metalldecken, Lüftungstechnik, Insektenschutz im Wohnbau, Schalldämmung.