3-S Pardatschgratbahn, Ischgl


Hard Facts

  • Material

    Streckmetall aus Aluminium, Stärke 3 mm, Type „SALZBURG“

  • Verwendung
    Fassade
  • Location

    3-S Pardatschgratbahn, 6561 Ischgl

  • Jahr

    2014

  • Architekt

    Jäger Architektur ZT GmbH - Innsbruck

  • Metallbauer

    Bitschnau, Nenzing

  • Highlights

    Die Bergstation wurde östlich an das bestehende Bergstationsgebäude einer Kabinenbahn angebaut und erzeugt ein harmonisches wie auch einzigartiges Gesamtbild.
    In dieser exponierten Lage entstand ein Bauwerk mit einer statisch sehr anspruchsvollen hinterlüfteten Fassadenkonstruktion.

EIN WELTREKORDHALTER MIT ARCHITEKTONISCHEM ANSPRUCH

In Ischgl gibt es seit 2014 eine neue Seilbahn, die das Ortszentrum ohne Zwischenstation mit dem Skigebiet verbindet und damit 1.251 Höhenmeter überwindet – den weltweit größten Höhenunterschied einer Dreiseilumlaufbahn.

Die Bergstation für das spektakuläre Projekt wurde von der Jäger Architektur ZT GmbH aus Innsbruck geplant und in Zusammenarbeit mit regionalen Spezialisten und erstklassigen Lieferanten unter extremen klimatischen Bedingungen umgesetzt. ProMetall durfte das 3 mm-starke Streckmetall der Type “Salzburg” für die statisch sehr anspruchsvolle hinterlüftete Fassadenkonstruktion liefern. Die Planung basiert auf zwei essentiellen Überlegungen: Die Möglichkeit direkt mit den Skiern über eine breite Rampe von der Piste in das Gebäude zu fahren und die Einbindung des Gebäudes in den öffentlichen Raum. Durch die ortsseitige Auskragung des Baukörpers entsteht im Sockelbereich eine Überdachung. Dadurch und mittels des gestalterischen Einsatzes von Licht wird dem Platz eine besondere Rolle und atmosphärische Qualität beigemessen. Die Bergstation wurde östlich an das bestehende Bergstationsgebäude einer Kabinenbahn angebaut und erzeugt ein harmonisches wie auch einzigartiges Gesamtbild.

STRECKMETALLE - praktisch und elegant

Streckmetalle bzw. Streckgitter werden aus einem einzelnen Metallstück geformt, sodass es keine abnutzenden Stränge und keine belasteten Verbindungen oder Schweißnähte gibt. Damit erreicht das nachhaltige, robuste Material eine enorme Festigkeit und Flächenstabilität, was ideal für den Einsatz in der Fassadengestaltung ist. Diverse Materialien können zum Einsatz kommen, die Maschen sind meist rautenförmig, hexagonal, rund oder quadratisch, aber weder geflochten noch geschweißt und je nach Art lassen sich unterschiedliche Effekte erzielen. Das Material behält auch im zugeschnittenen Zustand seine innere Festigkeit bei.
Fassaden aus Streckmetall mutieren aufgrund ihrer 3-Dimensionalität sinnbildlich zum „Eye Catcher“.

Weitere Streckmetall-Referenzen finden Sie hier.

Related
Benutzen Sie unseren Referenzen-Finder um ausgewählte Referenz-Projekte in natura zu besuchen.
Referenzfinder

Adresse

ProMetall GmbH

Ared Straße 36 (ARED-PARK)

A-2544 Leobersdorf

Ihr Weg zu uns auf Google Maps »

Öffnungszeiten

Mo - Do von 7.30-16.30 Uhr

Fr von 7.30-14 Uhr durchgehend

Kontakt

Tel.: +43 2256 62541-0

Fax: +43 2256 62541-22

E-Mail: verkauf@prometall.at

 

Referenzen-
finder


© 2018 Prometall

Top