LKH Feldbach

HARD FACTS

Material

Streckmetall aus Stahl, feuerzinkt und pulverbeschichtet, Stärke 2 mm, Type “Leobersdorf”

Verwendung

Laubengänge und Fassade

Location

LKH Feldbach, Ottokar-Kernstock-Straße 18, 8330 Feldbach

Jahr

2010

Architekt

Innocad, Graz

Metallbauer

Metallbau Hubert Trummer, Bad Gleichenberg

Besonderheiten

Krankenhäuser lieben Produkte von ProMetall – ob als Sonnenschutz, als Fassade oder als Geländerfüllung.

WENN ARCHITEKTUR DIE REALITÄT ETWAS SCHÖNER MACHT

Die im Jahr 2010 umgesetzte Erweiterung des LKH Feldbach besteht darin, dem südlichen Gebäude eine weitere Ebene hinzuzufügen.

Das Ziel des Umbaus, welcher von Innocad geplant wurde, bestand darin, eine hellere, hotelähnliche Atmosphäre zu schaffen, die durch einen zentralen Kommunikationsbereich und eine Wartezone erreicht wurde. Alle Ambulanz-, Therapie- und Servicebüros sind miteinander verbunden und werden von diesem zentralen Bereich lichtdurchflutet. Diese Zimmer bieten durch die raumhohe Verglasung, die sich zu einer großzügigen Außenterrasse hin öffnet, entspannendes Tageslicht. Neben der Verwendung als Sonnenschutz wird eine Streckmetallfassade mit den neuen Blumentöpfen “verwoben”, deren Design der bisherigen Form des bestehenden Gebäudes folgt und an die neue Erweiterung anschließt. Die Fassade vereinheitlicht das gesamte Gebäude, indem sie die alte Konstruktion mit der neuen Erweiterung verbindet. Auch hier zeigt sich die erfolgreiche Kooperation von ProMetall mit Betrieben aus dem Gesundheitswesen, die immer wieder auf die umfangreiche Produktpalette des Metallspezialisten zurückgreifen.

STRECKMETALLE - praktisch und elegant

Streckmetalle bzw. Streckgitter werden aus einem einzelnen Metallstück geformt, sodass es keine abnutzenden Stränge und keine belasteten Verbindungen oder Schweißnähte gibt. Damit erreicht das nachhaltige, robuste Material eine enorme Festigkeit und Flächenstabilität, was ideal für den Einsatz in der Fassadengestaltung ist. Diverse Materialien können zum Einsatz kommen, die Maschen sind meist rautenförmig, hexagonal, rund oder quadratisch, aber weder geflochten noch geschweißt und je nach Art lassen sich unterschiedliche Effekte erzielen. Das Material behält auch im zugeschnittenen Zustand seine innere Festigkeit bei. Fassaden aus Streckmetall mutieren aufgrund ihrer 3-Dimensionalität sinnbildlich zum „Eye Catcher“.

WEITERE Streckmetall-REFERENZEN FINDEN SIE HIER.

Benutzen Sie unseren Referenzen-Finder
um ausgewählte Referenz-Projekte in natura
zu besuchen.