Donauzentrum, Wien

HARD FACTS

Material

Streckmetall Typ “Samobor”, Alu 2mm, inkl. Winkelrahmen und RAL-Beschichtung

Verwendung

Fassade

BT6 Neugestaltung Eingang

Location

Donauplex/Donauzentrum, Wagramer Str. 79, 1220 Wien

Jahr

2019

Architekt
Metallbauer

Heidenbauer Aluminium, Bruck/Mur

Besonderheiten

Die „oberste Stufe der ProMetall-Serviceleiter“ = Komplettfertigung der Streckmetallpaneele auf Sondermaße inkl. Weiterverarbeitung / Einschweissen in Aluminium-Winkelrahmen, Befestigungsbohrungen und RAL-Pulverbeschichtung mit Sonderfarbe NCS7005-y50r Braunton = montagefertige Lieferung just in time auf die Baustelle!

STRECKMETALLPANEELE IN SONDERMAß LASSEN DAS DONAUZENTRUM ERSTRAHLEN

2019 wurde der Teil des Donauzentrums, der unter dem Namen „Donauplex“ bekannt war, umfassend modernisiert und mit neuen hippen Restaurants ausgestattet.

Der „The Kitchen“ genannte Gastronomie-Bereich auf Ebene 1 begeistert nicht nur durch eine großartige kulinarische Auswahl, sondern sind im Industrial Style neu designt und mit Schanigärten und einem trendigen Lichtkonzept ausgestattet.
Auch das äußere Erscheinungsbild wurde modernisiert und optisch aufgewertet. Absoluter Eyecatcher ist die neu gestaltete, hochmoderne Fassade, die nun mit einer beeindruckenden LED Lichtinstallation ausgestattet ist. Das hierbei eingesetzte Streckmetall der Type „Samobor“ in 2 mm Alu-Ausführung musste von ProMetall auf Sondermaß ausgeführt werden. Die Weiterverarbeitung, sprich das Einschweißen in Aluminium-Winkelrahmen, die Befestigungsbohrungen und die RAL-Pulverbeschichtung mit der Sonderfarbe NCS7005-y50r stellten aufgrund des knappen Zeitrahmens eine weitere Herausforderung dar. Nichts desto trotz lieferte ProMetall zeitgerecht und präzise, sodass die Montage ohne Zwischenfälle pünktlich ausgeführt werden konnte. Der Eröffnung des Zentrums im neuen Kleid bzw. Licht stand nichts im Wege, und wir freuen uns über einen weiteren zufriedenen Kunden.

STRECKMETALLE - praktisch und elegant

Streckmetalle bzw. Streckgitter werden aus einem einzelnen Metallstück geformt, sodass es keine abnutzenden Stränge und keine belasteten Verbindungen oder Schweißnähte gibt. Damit erreicht das nachhaltige, robuste Material eine enorme Festigkeit und Flächenstabilität, was ideal für den Einsatz in der Fassadengestaltung ist. Diverse Materialien können zum Einsatz kommen, die Maschen sind meist rautenförmig, hexagonal, rund oder quadratisch, aber weder geflochten noch geschweißt und je nach Art lassen sich unterschiedliche Effekte erzielen. Das Material behält auch im zugeschnittenen Zustand seine innere Festigkeit bei. 
Fassaden aus Streckmetall mutieren aufgrund ihrer 3-Dimensionalität sinnbildlich zum „Eye Catcher“.